Mehrertrag und Pyria(+)pflanzen

Hier kannst du alle mit deinen Fragen löchern

Moderatoren: Community Manager, Moderatoren

Mehrertrag und Pyria(+)pflanzen

Beitragvon Lumi » 4. Sep 2019, 21:11

Moin,
kann mir vielleicht jemand den Knoten im Hirn entwirren ?

Kann es sein, dass wir Spieler mit den Pyrias(+) bei Mehrertrag (ob nun durch ein Event oder einen hochgestuften Garten) ein Verlustgeschäft machen ?

Ich zitiere mal einen Teil eines FAQ Artikels (viewtopic.php?p=29469#p29469):
Sionon hat geschrieben:Erträge der veredelten Pflanzen
1 Goldpflanze jeweils 1 Pflanze pro Element
1 Pyriapflanze jeweils 5 Pflanzen pro Element
1 Tulyapflanze jeweils 21 Pflanzen pro Element
1 Lulyapflanze jeweils 85 Pflanzen pro Element


Bei einem Mehrertrag erhalten wir:
Für 1 Goldpflanze jeweils 2 Pflanzen pro Element
Für 1 Pyriapflanze jeweils 6 Pflanzen pro Element
Für 1 Tulyapflanze jeweils 22 Pflanzen pro Element
Für 1 Lulyapflanze jeweils 86 Pflanzen pro Element


Ich nehme nun einmal die kleinste veredelte, also die Pyriapflanze als Rechenbeispiel:
Wir stecken in eine Pyriapflanze 4 Goldpflanzen und 4500 Mondmäuse
für 4 einzelne Goldpflanzen bekämen wir bei Mehrertrag bei 4 Goldpflanzen x 2 also 8 x 4 Element-Pflanzen und somit 32 Ertrag insgesamt
von einer Pyria kommen bei Mehrertrag jedoch nur 6 x 4 Pflanzen und somit 24 Ertrag heraus

D.h. bei Mehrertrag und / oder einem hochgestuften Garten haben wir schon alleine bei einer Pyriapflanze 8 Pflanzen Verlust. Das hochrechnen auf Tulya und Lulya erspare ich mir nun gerade.

Wenn nun auch noch der Mehrertrag (z.B. vom Weltenbaum, sowie ein hochgestufter Garten, egal ob nun neue Ära oder Baumgarten) bekommt man für eine Pyria 7 Pflanzen pro Element, bei einer Goldpflanze jedoch 3 Pflanzen pro Element.

D.h. wir erspielen uns über einen längeren Zeitraum 4 Goldpflanzen einer Art, veredeln die durch erspielte Mondmäuse, stufen dann noch einen Garten hoch, gleichgültig ob nun in eine neue Ära oder durch Echtgeld (z.B. beim HiGa) und werden dann dafür 'bestraft' dass wir uns die Mühe gemacht haben ?
Oder habe ich da nun einen Denk- bzw. Rechenfehler ? Bild
Bild
                                           AccID: 45863
Benutzeravatar
Lumi
 
Beiträge: 127
Registriert: 14. Okt 2016, 05:06


Re: Mehrertrag und Pyria(+)pflanzen

Beitragvon cama » 5. Sep 2019, 19:16

einen Rechenfehler hast du nicht, deinen Knoten kann ich dir auch nur mit glitzerspray besprühen.....
wie man das nun finden mag, muss jeder selbst wissen^^

es kommt auf die Sichtweise an - man könnte es auch so sehen:
der erspielte Vorteil der Gold- / Pyra- / Trallalapflanzen ist ja permanent, egal, ob nun mehrertrag ist oder nicht
(z.B. Pyriapflanze gibt immer 5 Pflanzen pro Element als Grundausschüttung - das ist der Ertrag, den man sich mit den Mondmäusen und allem anderen drum herum "erarbeitet" hat)
Der Mehrertrag (z.B vom Weltenbaum) ist immer 1 Pflanze mehr, egal, ob nun von einer normalen Pflanze oder von einer veredelten, also vollkommen neutral.
Könnte man auch als ok betrachten.

LG
cama
cama Lotuswelt 20537
cama
 
Beiträge: 24
Registriert: 28. Mär 2016, 20:21


Re: Mehrertrag und Pyria(+)pflanzen

Beitragvon Lumi » 5. Sep 2019, 19:21

Prinzipiell richtig .. bringt man jedoch die Gärten in eine neue Ära, worauf es ja im Spiel hinaus läuft, hat man irgendwann automatisch in jedem Garten den Mehrertrag ..

Und kommt dann irgendwann immer wieder der Weltenbaumbonus oder Clanbonus mit Mehrertrag hinzu, klafft die Spanne noch weiter auseinander ..
Bild
                                           AccID: 45863
Benutzeravatar
Lumi
 
Beiträge: 127
Registriert: 14. Okt 2016, 05:06



Zurück zu Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast