Drachenzucht und Fliegerzeiten

Deine Kreativität und Ideen sind hier gefragt

Moderatoren: Community Manager, Moderatoren

Re: Drachenzucht und Fliegerzeiten

Beitragvon daja65 » 14. Mär 2020, 17:20

huhu chupa,
danke für dein entgegenkommen...
ich weiß schon, wie man an die Drachenblumen kommt und wie sie mehr werden können. :D

Die Idee, den Drachen ein paar mehr Blumen auf dem Nachhauseweg mitzugeben, bezog sich ja auch nur auf Sun's Vorschlag, die Drachen schneller fliegen zu lassen, was ja technisch scheinbar nicht machbar wäre... ;)
Daja65, Clan [DF] ✞ঔৣ۝ÐâřҟŦﺂℜê۝ঔৣ✞, Regenbogen

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit.
Benutzeravatar
daja65
 
Beiträge: 193
Registriert: 10. Sep 2019, 14:45


Re: Drachenzucht und Fliegerzeiten

Beitragvon Frosty » 14. Mär 2020, 20:58

Hallo zusammen,

nein nein und nochmals nein. Bitte nicht noch mehr Veränderungen in der Regenbogenwelt. Ich spiele in beiden Welten. Und klar ging es vor der Zeitverkürzung in RB schneller in der Lotuswelt. Da sind die größeren Spieler, die größeren Clans, die größere Unterstützung, der höher gelevelte Hain ...
Das hatte also seine absolute Berechtigung. Und es will mir nicht in den Kopf, warum die Spieler, die jetzt mit Magoia beginnen nicht ebenso viel Geduld aufbringen können wie die Spieler, die schon seit Jahren dabei sind.
Seit der Zeitverkürzung auf RB ist mir die Lust am Spiel ehrlich gesagt vergangen. Ständig bekommt man gesagt, man könnte doch seine 15min Pflanzen ruhig den ganzen Tag stehen lassen. Und dann wird man ohne Abschiedsgruß von der FL gekickt, weil der Garten irgendwann nicht mehr bekleebar ist.
Ich kann seit der Zeitverkürzung weder Stammis noch Brauerei regelmäßig bedienen. Ich trete schlimmer auf der Stelle als jemals zuvor. Und das ruft Frust hervor. Ich habe in RB erst angefangen zu spielen, als ich im Lotus die Langzeitpflanzen hatte, die mir die Pausen verschafften um im Regenbogen das Kleinzeugs zu pflanzen. Damals hatte ich frei und es war somit kein Problem.

Mit Vollzeitjob und Familie finde ich die neuen Regeln auf Regenbogen eine Katastrophe. Und ich finde es ehrlich gesagt auch nicht in Ordnung, dass man die Spielregeln einfach so ändert, nachdem man unter anderen Umständen und Regeln sich auf das Spiel eingelassen hat und entsprechend Freizeit investiert hat. Aber letztendlich steht dies dem Spielbetreiber frei und ich muss es zähneknirschend akzeptieren.

Ich kann nur darum bitten, NICHT noch mehr Änderungen. Es ist so schon schlimm genug.

Und bitte schon gar keine Zeitverkürzung im Lotus - meine Lotuswelt ist das einzige Trostpflaster was mir geblieben ist.


LG eure Frosty
Lotuswelt
66479
Frosty
 
Beiträge: 26
Registriert: 20. Nov 2018, 21:27


Re: Drachenzucht und Fliegerzeiten

Beitragvon Mory » 15. Mär 2020, 07:35

Frosty hat geschrieben:Ich kann seit der Zeitverkürzung weder Stammis noch Brauerei regelmäßig bedienen. Ich trete schlimmer auf der Stelle als jemals zuvor. Und das ruft Frust hervor.

Ups... interessant - denn genau DAS hatte ich bei meinen Bedenken zu der Zeitverkürzung bereits angekündigt, dass das passieren könnte... Wobei da ja noch andere Verkürzungen in Brauerei und bei den Pflanzen angekündigt waren, als wohl schlussendlich umgesetzt worden sein dürften. Klingt aber für mich so, als ob meine Bedenken von damals bzgl. der Balance leider immer noch Gültigkeit haben.
viewtopic.php?f=11&t=3897&start=50


Daja, mit höherem Ahnenhainlevel gibts auch mehr Drachenblumen - bevor es den Ahnenhain gab, sind mir auf Lotus auch die Drachenblumen ständig ausgegangen.
Das ist nun einmal so und wohl auch so gedacht, dann muss man halt kleineres Zeug dazwischen brauen.
Inzwischen ersticke ich schon fast in den Drachenblumen, hab von jeder mind. 1k auf Lager.
Wobei mir eben kam, dass ich auch das Problem mit den Drachenblumen bereits vorher angekündigt hatte: viewtopic.php?f=11&t=3897&start=30
Sobald die Clans auf RB mal größer sind (ich weiß es zwar nicht, aber ich gehe nicht davon aus, dass da schon Clans mind. Ahnendrachenlevel 5 erreicht haben?), vergeht auch das Problem zumindest bei Mitgliedern größerer Clans hoffentlich bzw. minimiert sich. Das ist also aus meiner Sicht ein Problem, das sich mit der Zeit von selbst auflösen müsste, wenn man sich einen entsprechend großen Clan sucht.
Ich spiele ausschließlich in der Lotuswelt unter diesem Namen ;)
Mory
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Feb 2016, 21:11


Re: Drachenzucht und Fliegerzeiten

Beitragvon daja65 » 15. Mär 2020, 11:38

huhu Mory,

alles richtig was du sagst und auch für mich anwend- und umsetzbar. Wobei ich das Probem mit den Stammis nicht nachvollziehen kann, aber vielleicht bin ich dafür noch zu klein im Lvl.

Allerdings soll die Verkürzung der Anbau- und Brauereizeiten doch eher neue Spieler anlocken als alte Spieler vergraulen - denke ich jedenfalls ;)
Hier kommt man nicht voran, wenn die Drachenblumen nicht mit der Geschwindigkeit der Brauerei mithalten können, was ja dann den gesamten Effekt zunichte macht.

Dennoch ist es diesmal nicht mein Problem oder mein Vorschlag gewesen *lach* ich hab nur ne Idee beigesteuert... :D
Daja65, Clan [DF] ✞ঔৣ۝ÐâřҟŦﺂℜê۝ঔৣ✞, Regenbogen

Künstliche Intelligenz ist leichter zu ertragen als natürliche Dummheit.
Benutzeravatar
daja65
 
Beiträge: 193
Registriert: 10. Sep 2019, 14:45


Re: Drachenzucht und Fliegerzeiten

Beitragvon Mory » 15. Mär 2020, 16:42

Daja, ich vermute eher, dass du zumindest auf RB für das Stammi-Problem schon zu groß bist und daher entsprechende Lagerstände und eine entsprechende Anzahl freigeschalteter Gärten hast, mit denen du die Lagerstände auch aufrechterhalten kannst.

Wenn man gewisse Minimum-Lagerstände erreicht (500-1000/Pflanzenart) und darauf achtet, die Kurzzeitpflanzen möglichst mit hohen Lagerständen zu versehen, hat man das Problem mit den Stammis nicht.
Nur habt ihr in RB jetzt natürlich mehr Kurzzeitpflanzen, was das schwieriger macht.

Generell zu den Stammis: Sie werden gieriger, wenn man weniger auf Lager hat, dann verlangen sie mehr pro Pflanze. Je kürzer die Pflanzen von der Wachstumszeit her wachsen, desto mehr wollen sie haben - bis zu 60/Pflanzenart nach allem, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Ich muss jetzt erstmal trotz Ausgangssperre in die Arbeit, werde dort aber mal schauen, ob ich noch Screenshots dazu finden kann.
Sicher weiß ich aber noch, dass bei uns bei der Datenerhebung damals jemand pro Tag ca. 200 Pflanzen insgesamt pro Stammi teilweise abdrücken durfte, während meine sich schon auf ca. 60 Pflanzen insgesamt pro Stammi eingependelt hatten.
Das ist nun einmal ein Riesenunterschied - vor allem, wenn die, die weniger abgeben müssen, die größeren Lagerstände und mehr freigeschaltete Gärten haben, was in unseren Beispielen immer der Fall war.
Ich spiele ausschließlich in der Lotuswelt unter diesem Namen ;)
Mory
 
Beiträge: 647
Registriert: 25. Feb 2016, 21:11



Zurück zu Ideen und Verbesserungsvorschläge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste